• Adobe CS6 Master Collection
  • Adobe CC 2017 Master Collection
  • Autodesk AutoCAD LT 2017
  • Autodesk AutoCAD 2017
  • Autodesk AutoCAD 2008
  • AUSSTELLUNGSDAUER
    10.09.2015 - 11.10.2015

    Ausstellungseröffnung
    10.09.2015, 19:30 Uhr

    Luise Gumann, SILVIA LOBENHOFER-ALBRECHT: Schutzzonen

    Luise Gumann: Netzwerktriptichon Pamela Levin, 300 x 210 cm, Collage Papier-Gouache (Detailansicht)

    Luise Gumann und Silvia Lobenhofer-Albrecht

    Silvia Lobenhofer-Albrecht: o. Titel, Glas-Metall, 170 x 40 cm (Ausschnitt)

    Luise Gumann

    Die in Nürnberg geborene Künstlerin Luise Gumann, die in der Gemeinde 
    Simmelsdorf lebt und arbeitet, wuchs in einer Familie auf, in der das
    Interesse an Kunst und der Umgang mit ihr stets gegenwärtig war. 

    Ihr kreatives Potenzial wurde bald erkannt und gefördert. So kam sie schon früh mit der Malerei in Berührung. Nach dem Abitur (LK Kunst), begleitete ihre künstlerische Arbeit zunächst ihre berufliche Tätigkeit. Seit 2006 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin und seit 2009 zusätzlich als freie Dozentin für Jugendkunst (Councelor assistant IHP) z.B. für Firmen wie Faber-Castell, E-on, den KUNSTRAUM LOFTWERK und das Caritas Jugendhilfezentrum. Eigene Arbeiten verwirklicht sie in ihrem Atelier in Simmelsdorf. 

    Ein Studium der bildenden Kunst in Stein (Prof.Jörg Bachhofer, Rolf Viva, Reinhard Voss, Markus Kronberger), das Arbeiten bei verschiedenen Künstlern der Region, sowie mehrere Ausstellungen im In- und Ausland kennzeichnen ihren künstlerischen Werdegang. Der sensible und doch eindringliche Umgang mit zeitgenössischen Themen kennzeichnet ihre Arbeiten. Ihr Stil ist eher zurückhaltend, erreicht jedoch gerade deshalb eine hohe Präsenz. Mit ihrem Engagement zum Thema Kunst für Kinder und Jugendliche gibt sie ein Beispiel der Nachwuchsförderung.

    Silvia Lobenhofer-Albrecht

    1965          geboren in Amberg i.d.OPf.

    1986-1988  FOS Gestaltung, Nürnberg

    1989-1991  Studium Textildesign, FH Münchberg bei
                     Prof. Gerhard Böhm und Prof. Klaus Schröter

    seit 2013    freischaffende Künstlerin

                     Mitglied im BBK Mittelfranken

    Der Schwerpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung liegt im Arbeiten mit dem Werkstoff Glas.

    Glas so faszinierend und widersprüchlich in sich; es scheint immateriell und verhilft doch Licht zur Form. 

    Glas so leicht und doch so schwer, es ist in sich so konträr wie kein anderes Material.

    Schutzzonen inmitten von Glas – so gegensätzlich wie der Werkstoff selbst.

    Zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen In- und Ausland

    Faszination Glaskunst Kloster Lorch, BW (2011/2014)

    5. Immenhäuser Glaspreis, Glasmuseum Immenhausen

    Internationale Glaskunstausstellung, Zwieseler Glastage (2012)

    Museum Schmidt Haus (2013)

    Internationale Glasausstellung Munster (2013)

    Bay.-Böhmische Wirtschafts- und Kulturtage (2013)

    Glastage Sulzbach, Saarland (2013/2014)