• Adobe CS6 Master Collection
  • Adobe CC 2017 Master Collection
  • Autodesk AutoCAD LT 2017
  • Autodesk AutoCAD 2017
  • Autodesk AutoCAD 2008
  • AUSSTELLUNGSDAUER
    12.02.2015 - 15.03.2015

    Ausstellungseröffnung
    12.02.2015, 19:30 Uhr

    Julius Jurkiewitsch: Feuer

    „Flashes of lightning“, 2014, Acryl und Öl auf Leinwand, 50 x 60 cm, Foto © Sarah Rohrer

    Julius Jurkiewitsch © Anja Hildebrandt

    Sparda-Bank-Kunstpreis Amberg: 
    Ausstellung zum Jahresthema „Feuer“ 

    Verbunden mit dem Sparda-Bank-Kunstpreis Amberg 2014 habe ich mich mit dem Thema „Feuer“ auseinandergesetzt. Der Begriff der Natur ist Ausgangspunkt meiner künstlerischen Arbeit. Die sichtbare Wirklichkeit unterliegt durch den künstlerischen Prozess einer Transformation auf subjektiver Ebene, jedoch mit dem Ziel, eine objektivierbare, vielmehr wahrheitlichere Realität zu erschaffen, die diesen Anspruch durch das harmonische Verhältnis der ambivalenten Spannungen zu erfüllen vermag.

    Das Feuer ist ein elementarer Bestandteil der Natur und ein Aspekt dieser, der aufgrund seiner Dichotomien am schwierigsten zu erfassen ist. Feuer wird ebenso oft mit dem Tod, der Vergänglichkeit und der Zerstörung verbunden als auch mit dem Leben, der Auferstehung und der Neuerschaffung. Waldbrände und Vulkanausbrüche verwüsten ganze Landstriche und doch ist der verbrannte Boden der fruchtbarste, 
    auf dem neues Leben besser und schneller gedeiht.


    Julius Jurkiewitsch

    1988       

    geboren in Regensburg

    seit 2009    

    Studium an der Universität Regensburg, Lehramt Realschule, Deutsch und Kunst, 2011 zusätzlich Bachelor of Arts, Bildende Kunst und ästhetische Erziehung, Germanistik

    Ausstellungen

    2010-14  Jahresausstellungen des Instituts für Kunsterziehung 
                  der Universität Regensburg

    2013       Kunst trifft Technik, Städtische Galerie Leerer Beutel, 
                  Regensburg

                  87. Jahresschau, Kunst- und Gewerbeverein Regensburg

    2014      Art meets technology-technology turns into art,
                 Technisches Museum, Budapest Zeitgeist,
                 Kunstverein Graz, Kunstparcours Regensburg
                  
                 Courage, Kunstfestival 48 Stunden Neukölln, Berlin