• Adobe CS6 Master Collection
  • Adobe CC 2017 Master Collection
  • Autodesk AutoCAD LT 2017
  • Autodesk AutoCAD 2017
  • Autodesk AutoCAD 2008
  • AUSSTELLUNGSDAUER
    08.02.2013 - 10.03.2013

    PHILIPP KOCH und CHRISTIAN FUSS: Brutale Ordnung

    Baum - brutale Ordnung

    Philipp Koch und Christian Fuß

    Vernissage am 7. Februar 2013, 19.30 Uhr

    Christian Fuß

    geb. am 15.04.1989, lebt und arbeitet in Neumarkt i.d. Oberpfalz und Würzburg.

    Philipp Koch

    geb. am 06.06.1987, lebt und arbeitet in Etsdorf und Würzburg.

    Seit 2009 studieren sie Kommunikationsdesign an der FH Würzburg-Schweinfurt und arbeiten gemeinsam an freien Film- und Fotografieprojekten.

    Sparda-Bank-Kunstpreis:
    Ausstellung zum Jahresthema „Baum“

    Christian Fuß und Philipp Koch thematisieren fi lmisch, fotografisch und in einer Raum-Installation den Baum. Auf der einen Seite die laute Brutalität, aber technische Perfektheit der Maschine beim „Ernten“ des Baumes, auf der anderen Seite den zerkleinerten Baum in seiner leisen, gepflegten und fast künstlerischen Form als Holzstoß, gesteigert in einer Hackschnitzel-Anordnung.


    „brutal order“:

    Der Wald ruht. Doch das Grauen nähert sich. Erbarmungslos und brutal schnappt sich die Maschine ihr erstes Opfer, reißt es an sich und zerkleinert es innerhalb von Sekunden. „brutal order“ zeigt wie ein Harvester Bäume innerhalb kürzester Zeit „schlachtet“.


    „Holzplätze“:


    Eine serielle Anordnung von Holzstößen, als vom Menschen erschaffene Kunstwerke. Mitten im gepflegten Garten wird der Holzstoß scheinbar zum Prestigeobjekt. Der eigentliche Sinn und Zweck, die Lagerung und Trocknung des Holzes wird zur Nebensache. Der Holzstoß gewinnt an ästhetischer Bedeutung, die vom Menschen erschaffene Ordnung wird bei genauerer Betrachtung zur Kunst. Unbemerkte Denkmäler der Heimat.


    „Hackschnitzel, gereiht“:

    Hackschnitzel in Reih und Glied, sortiert und geordnet. So wie es sich eben gehört.