• Adobe CS6 Master Collection
  • Adobe CC 2017 Master Collection
  • Autodesk AutoCAD LT 2017
  • Autodesk AutoCAD 2017
  • Autodesk AutoCAD 2008
  • AUSSTELLUNGSDAUER
    11.01.2013 - 03.02.2013

    Wolfgang Herzer: Die Lückenknüllerkids, Geschichten aus Every-Wen, DER SCHWEBENDE WALD

    Seite 192 aus „Der schwebende Wald“, Bilderstreifen: Bleistift auf Papier, Maske mit Text-Feld: Digital-Druck, 2004/2006

    Wolfgang Herzer

    Vernissage am 10. Januar 2013, 19.30 Uhr 

    Mitte der 1990 Jahre hat Herzer eine Bildergeschichte begonnen, die stilistisch im Spannungsfeld zwischen Text und Bild und konkreter Kunst und Informel liegt und ursprünglich nur als Gelegenheitsarbeit, nämlich als illustrierte Hausordnung für die eigenen Kinder, gedacht war. Die heute 21 „Geschichten aus Every-WEN“, die die Abenteuer der Lückenknüllerkids erzählen, spielen mit Motiven der persönlichen Familiensaga und der Weidener Stadtgeschichte. Hier entspringt aus Metapher, Wortspiel und graphischer Laune Every-WEN, eine bizarr-arkadische Welt, in der Niemand „erwaxen“ wird. Die Hauptpersonen, die vier Lückenknüllerkids, heißen Hier-Wohne-Ich, Hier-Soll-Es-Schön-Sein, Melo und No- Nein. Sie, ihre Ältern Woo-Fi und Vulkana und andere Everywener haben wie die Figuren eines Brettspiels keine Beine. Es geht trotzdem immer irgendwie. Alles hat auf eigene Art Hand und Fuß. Die Ausstellung zeigt Episoden aus dem Buch „Der schwebende Wald“, der 2004/06 entstanden ist. 


    Wolfgang Herzer

    1948               in Lübeck geboren
    Seit 1955in der Oberpfalz
    1972/78Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Raimer Jochims und Jürgen Reipka
    seit 1980Kunstleherer am Elly-Heuss Gymnasium Weiden
    1993Mitbegründer des Kunstverein Weiden e.V.
    1999Initiator der Kulturkooperative Oberpfalz KoOpf
    1982-2002Kommunal-Politiker
    2011Kulturpreis Bayern, Bürgermedaille der Stadt Weiden


    Ausstellungen

    1979       Ausstellung “Gehen“, Altstadtgalerie Weiden
    1983  Cordonhaus Cham, Malerei, Zeichnung, Installation
    1988  Futura 87/Windischeschenbach
    1989  Kunsthaus-Ostbayern/Viechtach
    1989  Galerie Gegenwart/Straubing, Land-Art, Installation
    1990  „Süd-Ost-Tangente“ Land-Art-Performance
    1991  Oberpfälzer Künstlerhaus, Malerei, Zeichnung
    1992  Kunstverein Deggendorf, Land-Art, Installation
    1993  Galerie im Woferlhof/Wettzell, Land-Art, Installation
    1997  Cordonhaus Cham, Installation und Zeichnung
    1999  Galerie im Woferlhof/Wettzell, Zeichnung
    2005  Literaturarchiv Sulzbach Rosenberg
    2007  Kunstverein GRAZ/Regensburg
    2010  Kunstmuseum Erlangen