• Adobe CS6 Master Collection
  • Adobe CC 2017 Master Collection
  • Autodesk AutoCAD LT 2017
  • Autodesk AutoCAD 2017
  • Autodesk AutoCAD 2008
  • Oft trifft man wen, der Bilder malt, viel seltener wen, der sie bezahlt.

    Dieser Satz aus der Feder von Wilhelm Busch trifft glücklicherweise nicht immer zu. Denn mit der Sparda-Bank Ostbayern hat die Stadt Amberg einen Kultursponsor gefunden, auf den sie sich verlassen kann. Jahr für Jahr sorgt die Bank mit ihrem Vorstandsvorsitzenden Georg Thurner dafür, dass zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler in der Stadtgalerie Alte Feuerwache eine ausgezeichnete und gleichzeitig finanzierbare Möglichkeit finden, sich einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Da dies keine Selbstverständlichkeit ist, kehre ich nun doch wieder zu Wilhelm Busch und seiner Einschätzung zurück und bedanke mich umso herzlicher bei dem Bankinstitut, das zahlreichen Kunstschaffenden aus Ostbayern eine wunderbare Chance eröffnet.

    Doch halt! Wer das diesjährige Programm Revue passieren lässt, wird schnell feststellen, dass es diesmal nicht von Ostbayern allein bestritten wird. So dürfen wir zum Jahresauftakt Gastkünstler aus unserer Partnerstadt Périgueux willkommen heißen, die uns unter dem Motto „CORPS ET AMES“, also Körper und Seelen, einen Einblick in die Kunstszene unserer französischen Nachbarn gewähren. Mit dem Gewinner und den zweitplatzierten Künstlern des „Sparda-Bank-Kunstpreises“ geht es dann weiter im Ausstellungsjahr, das von Papierarbeiten über Glasobjekte bis zur Bildhauerei wieder eine spannungsreiche Auswahl zu bieten hat.

    Dafür bedanke ich mich bei unserem Kuratorium, das immer wieder neue und interessante Facetten der zeitgenössischen Kunst in unserer Stadtgalerie Alte Feuerwache präsentiert. Mein weiterer Dank gilt dem Stadtmuseum, das im vergangenen Jahr die Organisation und Vorbereitung der Ausstellungen und damit auch die Garantie übernommen hat, dass wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche schöne und genussreiche Stunden erleben werden.

    Michael Cerny
    Oberbürgermeister

     

     

    Werte Kunstfreundinnen, werte Kunstfreunde,

    auch in diesem Jahr sind wir gerne als Unterstützer der Stadtgalerie Alte Feuerwache in Amberg dabei. Ebenso ist die Stadt Amberg wieder unser Partner beim Sparda-Bank-Kunstpreis. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

    Das Bankgeschäft ist Auftrag zum Verbinden von Menschen in einer Wirtschaftsgesellschaft. Das Sprichwort „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“ erklärt, warum sich eine Sparda-Bank bei der Aufgabe zu verbinden, auch um Kunst und Kultur bemüht. Es bedarf nämlich weit mehr als Geld und Kapital, mehr als „Brot“, um Menschen zusammenzuführen.

    Es bedarf der Kunst und seiner Ausdrucksformen – Papier, Stein, Glas, Leinwand, Worte, Ausdruck. Die gestalterische Seite denkt nach, provoziert, bildet ab, stellt dar. Die Seite des Betrachters sinniert, interpretiert, versinkt oder wertet – und vieles mehr. Vereint sind beide Seiten in der Gemeinsamkeit des Kunstwerks, das verbindet und gleichzeitig so viel Raum für Unterschiede lässt.

    Das Programm der Alten Feuerwache für das Jahr 2019 lässt wiederholt die Vorfreude auf Kunst und Kultur in Amberg aufleben. Freuen Sie sich mit auf hervorragende Künstlerinnen und Künstler in unserer Region und verbinden Sie sich mit neuen Eindrücken! Viel Freude damit!

     

    Ihr

    Georg Thurner

    Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Ostbayern eG